Seniorensportfest

Seniorensportfest

Das Seniorensportfest 2013 entfällt aus organisatorischen Gründen.


Seniorensportfest 2012

Höchstleistungen bei Höchsttemperaturen
Es gibt verschiedene Gründe, um einen Wettkampf beim Harxheimer Seniorensportfest zu bestreiten: „Ich mache mit, weil es mir Spaß macht.“ „Mein Filius geht  seit einiger Zeit zur Leichtathletik. Dies motivierte mich, auch wieder anzufangen.“ „Ich habe aus beruflichen Gründen 30 Jahre lang nicht mehr an Wettkämpfen teilgenommen. Jetzt bin ich Rentner und habe wieder Zeit dafür.“

51 Männer und 12 Frauen versammelten sich am Samstag auf dem Harxheimer Sportplatz, um einen Dreikampf zu bestreiten.

Der 77-jährige Walter Schwamb vom TV 1861 Undenheim, war bereits 1949 beim 1. Harxheimer Seniorensportfest dabei. „Ich habe sogar noch die Urkunde zu Hause“, sagt er und freut sich über die sportlichen Leistungen, die er trotz der heißen Sommertemperaturen erreichte: Beim 50 m-Spurt kam er nach 9,5 Sekunden ins Ziel, er sprang aus dem Stand 1,71 Meter und stieß die Kugel 7,98 Meter weit. Leider fehlten in seiner Altersklasse für diesen Wettkampf die Konkurrenten.

Ebenfalls konkurrenzlos war der älteste Teilnehmer, der 86-jährige Arnold Krähnke vom TSV Stadecken-Elsheim. Er schleuderte den Vollball 21,86 m weit, die Kugel kam bei 7,85 m an und aus dem Stand sprang er beachtliche 1,45 m.

Mit seinen Leistungen konnte auch Roland Capito, M60, von der LG Rheinfront zufrieden sein. Er war der beste Dreikämpfer des Tages mit  herausragenden 1945 Punkten: 100 m-Lauf  13,3 sec, Weitsprung 4,41 m, Kugelstoß 8,76 m. Sein Vereinskollege Arno Wedel, M70, folgte ihm mit 48 Punkten weniger: 100 m-Lauf 15,4 sec, Weitsprung 3,94 m, Kugelstoß 8,66 m.

Mit Abstand die beste Dreikämpferin war Karina Tossmann, W45,  vom TFC Ludwigshafen mit 1472 Punkten: 100 m-Lauf 15 sec, Weitsprung 3,98, Kugel 6,69 m. Die älteste Teilnehmerin, Ingrid Schäfer, W 70, vom TV Amöneburg absolvierte den 3D-Kampf mit 880 Punkten: Schleuderball 25,49 m, Standweitsprung 1,58 m, Kugel 6,53 m.

Auch in diesem Jahr feierten die Leichtathleten den Abschluss des Sportfestes mit einer Siegerehrung. Im Weingut Schenk überreichten ihnen die 2. Vorsitzende der SG 03,  Edith Deiß, die neue Harxheimer Weinprinzessin, Ann Christin I. und die Bürgermeisterin Rita Drescher Urkunden und je eine Flasche Prinzessinnen-Wein. Die Damen erhielten außerdem noch je eine Rose.

Die SG 03 bedankt sich bei den vielen Helfern, besonders bei dem Ehepaar Waltraud und Fritz Klenk und den Sponsoren Volksbank Alzey, Gewerbeverein Harxheim und Blumen Lenz-Petri.

Bernadette Dürolf

Zur Bildergalerie